Di

04

Mai

2010

Keine Angst vor Facebook, Twitter & Co

7 Social Media-Tipps für Hoteliers

Der folgende Text erschien als Gastbeitrag in BUS & HOTEL REPORT 2/2010 - Das österreichische Magazin für Touristik, Hotellerie und Bustechnik.

Wir erleben die größte Revolution der Geschichte …
Binnen weniger Jahre haben sich Kommunikation und Mediennutzung der Menschen komplett geändert. Die Nutzungszeit im Web und besonders in Sozialen Netzwerken explodiert. Bei den unter 30 Jährigen ist das Internet bereits die Informationsquelle Nr. 1.

Seien Sie dort präsent, wo Ihre Kunden online sind!
Facebook hatte in Österreich per 31. März 1,917 Mio. Benutzer. Jetzt, wo Sie diese Zeilen lesen, werden bereits über 2 Mio. Österreicher auf Facebook sein. Schon bald werden Ihre Gäste erwarten, dass auch Sie dort zu finden sein werden.

Content ist König – erzählen Sie Geschichten!
Werben Sie nicht – lassen Sie empfehlen! Für Werbung, Hard Selling und plumpe PR-Botschaften sind Facebook, Twitter & Co gänzlich ungeeignet. Im Social Web kommt es darauf an, Ihre Kunden zu begeistern. Unterhalten Sie, bieten Sie Nutzen, teilen Sie spannende Neuigkeiten!

Beobachten Sie Bewertungsplattformen!
Holidaycheck, Tripadvisor & Co dürfen Sie nicht ignorieren. Beobachten Sie, was dort über Ihr Hotel gesprochen wird. Nehmen Sie das Feedback der Bewertungsplattformen ernst. Bedanken Sie sich für Lob. Nehmen Sie Kritik als Anregung für Verbesserungen an.

Website, Blog, Social Media – vernetzen Sie!
Durch das Web 2.0 muss der Kunde nicht mehr auf Ihre Website kommen – Ihre Website kommt zu ihm! Vernetzen Sie Ihre Homepage mit Facebook, Twitter, YouTube, Flickr & Co. und integrieren Sie deren Inhalt auf Ihrer Seite!

Social Media kostet wenig Geld – aber viel Zeit
Die direkte Kommunikation mit den Kunden wird im Tourismus immer wichtiger. Aber bedenken Sie: Eine Facebook Fanpage ist gratis, kostet jedoch personelle und zeitliche Ressourcen! Planen Sie diese schon zu Beginn ein – und überlegen Sie gut, welche Social Media-Plattform für Sie, für Ihr Personal und für Ihr Budget wirklich sinnvoll sind.

Holen Sie sich das Know-how von Profis!
Lassen Sie sich von einem Experten beraten, wie Sie Facebook, Twitter & Co. als Kommunikations-Instrumente einsetzen, online Stammkunden betreuen, neue Kontakte finden und zugleich Ihr Marketingbudget entlasten. Nähere Infos unter dem Kurzlink www.j.mp/coaching_at!

Günter Exel
günter exel | text | konzept | presse | web
www.guenterexel.com
twitter.com/guenterexel | twitter.com/twitt_consult




Über Günter Exel


Günter Exel ist Marketing- und Social-Media-Berater aus Wördern. Als
erster Österreicher ist er Netzwerkpartner des deutschen Consulting-
Unternehmens Tourismuszukunft. Seit 2009 twittert er live von Events;
mit #TravelLive startete er die weltweit erste Echtzeit-Reisereportage.
Als offizieller Jimdo Expert betreut er auch Kunden im Webdesign.

Kontakt


Mag. Günter Exel
A-3423 St. Andrä-Wördern
Tel. 00-43-699-10738718
office@guenterexel.com
www.guenterexel.com


Weitererzählen